Königliches München 2017-11-28T17:17:41+02:00

Project Description

Königliches München

Das Haus Wittelsbach gestern und heute


Bayern wird am 1. Januar 1806 „durch Napoleons Gnade“ zum Königreich erhoben. Als sich Kurfürst Max IV. Joseph auf die Seite der Franzosen schlägt, erhält er die begehrte Krone, Franken und Schwaben dazu und gibt dafür eine seiner hübschen Töchter, die Auguste Amalia, dem Adoptivsohn Eugène de Beauharnais zur Frau. Diese Ehe war glücklich, aber nicht das Schicksal der 30 000 bayerischen Soldaten, die 1812 beim Feldzug in Russland gestorben sind: So hoch war schließlich der Preis für die Königskrone mit dem riesengroßen blauen Diamanten, die heute noch in der Schatzkammer der Münchner Residenz zu bewundern ist.

Seit 1918 gibt es das Königreich Bayern nicht mehr. Von der königlichen Epoche sind prächtige Bauten in München sowie märchenhaft schöne Schlösser im Allgäu und am Chiemsee geblieben. Und natürlich Geschichten aus der Geschichte, z.B., darüber, wie die Hochstaplerin Lola Montez Ludwig den I. verführte oder wie tragisch und geheimnisvoll das Lebens seines Enkels Ludwig des II. endete…

Was machen die Wittelsbacher heute? Wer ist das Oberhaupt des Hauses Wittelsbach und sein Nachfolger? Wo wird das königliche Bier gebraut? Mehr dazu erfahren Sie während meiner exklusiven Führung.

kontakt